Legend of Zelda Skyward Espada HD: So heilen Sie Ihre Gesundheit Your

The Legend of Zelda: Skyward Espada HD ist endlich da. Es ist eines der letzten Holdouts aus der Wii-U-Ära, wirklich eines der letzten Spiele, die es wert sind, portiert zu werden, das erst jetzt den Sprung in die Welt geschafft hat Switch’s Lebensdauer. Auf jeden Fall haben die Leute jetzt, wo sie da ist, natürlich Fragen. In dieser Anleitung gehen wir weiter wie Sie Ihre Gesundheit in The Legend of Zelda: Skyward Espada HD heilen können.

So heilen Sie Ihre Gesundheit (Herzmesser) in The Legend of Zelda Skyward Espada HD

Die Heilung Ihrer Gesundheit und die Wiederherstellung Ihres Herzmessers in The Legend of Zelda: Skyward Espada HD ist den früheren Spielen der Serie ziemlich ähnlich. Aber wenn dies Ihr erster ist, machen Sie sich keine Sorgen, es ist ganz einfach.

Sie können Herzen auf verschiedene Weise dazu bringen, Ihren Gesundheitsbalken zu füllen. Zuerst können Sie Pflanzen, Töpfe und andere zufällige Abfälle für Herzen entfernen. Sie werden auch beim Besiegen von Feinden fallengelassen. Wenn Sie also einen harten Kampf bestehen, werden Sie möglicherweise mit etwas Gesundheit belohnt.

Sie können Ihre Gesundheit auch heilen, indem Sie auf einem Stuhl oder einer Bank sitzen. Es geht etwas langsam, aber das Warten lohnt sich, wenn Sie es dringend brauchen.

Denken Sie daran, dass alle oben genannten Methoden nicht funktionieren, wenn Sie im Heldenmodus (neues Spiel und im Wesentlichen) spielen. Sie können Ihre Gesundheit nur mit der letzten Methode heilen: Heiltränke (funktioniert in allen Modi), die mit Fehlern angereichert werden können, um sie noch stärker als gewöhnlich zu machen.

Loading...

Das ist alles, was Sie wissen müssen So heilen Sie Ihre Gesundheit (Herzmesser) in The Legend of Zelda: Skyward Espada HD. Für weitere Tipps, Tricks und Anleitungen suchen Sie nach . oder besuchen Sie unser spezielles Skyward Espada-Wiki hier.

Der Beitrag Legend of Zelda Skyward Espada HD: How to Heal Your Health erschien zuerst auf ..

Loading...