So reparieren Sie Xbox Live Core Services: Die 5 bewährten Methoden

Spielekonsolen sollen das ultimative Plug-and-Play-Erlebnis bieten. Aber da die Online-Konnektivität in unserem Leben immer weiter verbreitet ist, kamen auch Internet- und Serverprobleme auf. Für Besitzer einer Xbox-Konsole ist es schwierig, das Problem zu beheben. Xbox Live-Kerndienste Fehler können ein frustrierendes Hindernis für das Spielerlebnis sein. Auch wenn der Xbox Assistant nicht helfen kann, keine Sorge, wir haben 5 bewährte Methoden, um das Problem zu lösen.

1. Überprüfen Sie den Xbox Live Online-Status

Stellen Sie zunächst sicher, dass der Xbox Live-Onlineserver derzeit ohne Probleme läuft. In den meisten Fällen wird das Problem mit den Xbox Live Core Services durch einen Serverfehler verursacht, der dazu führt, dass sich Spieler nicht beim Dienst anmelden können. Sie können den Serverstatus der Plattform überprüfen, indem Sie diese beiden Seiten besuchen:

Bildquelle: Microsoft via The Nerd Stash

Auf dem Social-Media-Konto müssen Sie nur nachsehen, ob es eine Ankündigung zu einem Serverproblem gibt. Wenn Sie in der Zwischenzeit die Xbox Live-Statusseite öffnen, notieren Sie sich die Abschnitte „Statusschlüssel“ und „Dienste“. Wenn ein Dienst den Fehler „Eingeschränkt“ oder „Schwerwiegender Ausfall“ aufweist, liegt mit Sicherheit ein Serverproblem vor. In diesem Fall können wir nur warten, bis die Xbox-Netzwerkteams das Problem mit den Kerndiensten behoben haben.

2. Löschen Sie die Mac-Adresse Ihrer Xbox One oder Series X|S

Wenn beim Spielen auf einer Konsole der Xbox Live Core Services-Fehler auftritt, sollten Sie die Netzwerkeinstellungen Ihres Geräts zurücksetzen. Gehen Sie zu:

Einstellungen. Netzwerkeinstellungen. Erweiterte Einstellungen. Alternative Mac-Adresse.

Löschen Sie dort die Einstellungen und Ihre Konsole sollte neu gestartet werden. Es wird Ihnen auch empfohlen, Ihren Router neu zu starten, wenn Sie schon dabei sind.

Nachdem der Neustart Ihrer Konsole abgeschlossen ist, empfehlen wir Ihnen, einen schnellen Power-Cycle durchzuführen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass alle temporären Daten und Caches der Konsole aktualisiert werden. Schalten Sie einfach die Konsole aus, ziehen Sie alle Kabel ab und warten Sie etwa 1 Minute. Schließen Sie nach Ablauf der Wartezeit die Kabel wieder an und schalten Sie Ihre Xbox ein. Manchmal kann ein mehrmaliger Power-Cycle auch helfen, Verbindungsprobleme zu beheben!

3. Ändern Sie den NAT-Typ Ihres PCs oder Ihrer Xbox-Konsole, um das Problem mit den Xbox Live Core Services zu beheben

Network Address Translation (NAT) ist eine Netzwerkeinstellung, die Ihrem Gerät die Kommunikation mit anderen ermöglicht. Es gibt vier NAT-Typen, und jeder bestimmt Ihre Fähigkeit, online zu spielen und den Voice-Chat zu nutzen:

NAT-Typ: Kann hosten? Kann beitreten? Kann Voice-Chat?

Offenes NATJaJaJaModerates NATBegrenztBegrenztBegrenztStrenges NATNeinBegrenztBegrenztNicht verfügbares NATNeinNeinNein

So können Sie Ihren NAT-Typ sowohl auf der Xbox-Konsole als auch auf einem Windows-PC überprüfen:

Xbox:

Öffnen Sie das guía-Menü, indem Sie die Xbox-Taste auf dem Controller drücken. Wählen Sie „Profil & System“. Öffnen Sie „Einstellungen“. Gehen Sie zu „Allgemein“. Wählen Sie dann „Netzwerkeinstellungen“. Unter „Aktueller Netzwerkstatus“ können Sie den NAT-Typ Ihres Geräts sehen. Bildquelle: Microsoft via The Nerd Stash

Stellen Sie sicher, dass Ihr NAT-Typ „Offen“ ist und keine Fehler wie „Doppeltes NAT erkannt“ oder „UPnP nicht erfolgreich“ vorliegen.

Windows-PC:

Öffnen Sie das Menü „Einstellungen“. Wählen Sie „Netzwerk und Internet“. Klicken Sie auf „Erweiterte Netzwerkeinstellungen“. Wählen Sie dann die Option „Erweiterte Freigabeeinstellungen“. Aktivieren Sie die Option „Netzwerkerkennung“.

4. Schalten Sie UPnP auf Ihrem Router ein, um den Xbox Live Core Services-Fehler zu beheben

Wenn weiterhin Verbindungsfehler oder Fehler bei den Xbox Live Core Services auftreten, müssen Sie möglicherweise die Einstellungen Ihres Routers oder Modems korrigieren.

Bildquelle: TP-Link via The Nerd Stash

Universal Plug and Play oder UPnP ist ein Standard, der Routern hilft, effektiv über das Netz zu kommunizieren. Die Einstellungen sollten bei den meisten Routern und Modems standardmäßig aktiviert sein. So können Sie jedoch sicherstellen, dass es aktiviert ist:

Öffnen Sie einen Webbrowser und rufen Sie die IP-Adresse Ihres Routers/Modems auf. Normalerweise ist es 192.168.1.1 oder 192.168.0.1, aber verschiedene Geräte oder Marken können unterschiedliche Adressen verwenden. Melden Sie sich beim Router an; wenn Sie ihn noch nie eingerichtet haben, lesen Sie das Handbuch Ihres Geräts oder die Texte unter der Netzwerkhardware. Suchen Sie nach der Option UPnP oder Universal Plug and Play. Auch hier hat jede Marke eine andere Schnittstelle, also lesen Sie immer das gedruckte oder Online-Handbuch. Wenn es auf Ein eingestellt ist, schalten Sie die UPnP-Einstellung aus und speichern Sie Ihre Änderungen. Starten Sie Ihre Konsole nach einem vollständigen Herunterfahren neu und starten Sie auch Ihr Modem oder Ihren Router neu. Wir empfehlen einen Power Cycle. Melden Sie sich erneut bei Ihrem Router an, schalten Sie UPnP wieder ein und speichern Sie Ihre Einstellungen. Wenn es eine andere Option namens Zero Config gibt, schalten Sie auch diese ein. Starten Sie Ihren Router und Ihr Modem neu.

5. Öffnen Sie Ihre Router-Ports, um den Xbox Live Core Services-Fehler zu beheben

Die Einstellungen Ihres Routers oder Ihrer Firewall könnten die Kommunikation mit den Servern blockieren und so den Xbox Live Core Services-Fehler verursachen. Durch das Öffnen von Ports können Ihre Netzwerkgeräte nahtlos über bestimmte Kanäle kommunizieren. Falls Sie mit einer Schule oder einem geschlossenen Netzwerk verbunden sind, können Sie den Netzwerkadministrator bitten, die folgenden Ports zu öffnen. Manchmal funktioniert es auch, wenn Sie Ihren Internetanbieter darum bitten. Andernfalls müssen Sie Ihre IT-Ingenieurhandschuhe anziehen und die harte Arbeit selbst erledigen.

Genau wie bei UPnP können Sie Ports manuell über Ihr Modem oder Ihren Router öffnen. Und ja, die Geräte jeder Marke haben eine andere Benutzeroberfläche. Nachfolgend sind die Ports aufgeführt, die Sie öffnen müssen, damit Ihre Gaming-Hardware problemlos eine Verbindung zu Xbox Live-Servern herstellen kann:

PortEinstellungen

Port 88UDPPort 3074UDP und TCPPort 53UDP und TCPPort 80TCPPort 500UDPPort 3544UDPPort 4500UDP

Dies sind die 5 todsicheren Methoden, um Xbox Live Core Services-Fehler sowohl auf der Xbox-Konsole als auch auf dem PC zu beheben. Dieses Problem tritt nicht so häufig auf wie der Fehlercode 80004005 und kann schwieriger zu beheben sein, aber wir hoffen, dass diese Anleitung Ihre Probleme lindern kann.